Aufnahmeverfahren

Wenn Sie den Verdacht auf eine Beeinträchtigung Ihres Kindes haben, sind die Erzieherinnen der Kindertagesstätten bzw. die Lehrkräfte der Schule Ihres Kindes die ersten Ansprechpartner.
Sollten auch die Erzieherinnen bzw. Lehrkräfte die Vermutung haben, dass eine Beeinträchtigung vorliegt, kann ein sonderpädagogisches Gutachten in der Regel bis Ende Januar bei der zuständigen Förderschule ( in unserem Bezirk die Albert- Schweitzer- Schule ) beantragt werden.
Den Antrag können sie bei der Schulanmeldung, über die Schule Ihres Kindes oder direkt bei der zuständigen Förderschule stellen.

Wichtig, falls Sie nicht im Schulbezirk der BGS wohnen: Melden Sie sich auf jeden Fall bei der für Ihren Schulbezirk zuständigen Grundschule an (sie erhalten von der Gemeinde eine Anmeldeaufforderung), auch wenn Sie sicher sind, dass Ihr Kind diese Schule wegen einer Beeinträchtigung nie besuchen wird.
Die Förderschule veranlasst die Erstellung des sonderpädagogischen Gutachtens durch einen Förderschullehrer, der normalerweise an zwei Vormittagen zu einem Test in die Kindertagesstätte kommt bzw. an die Schule Ihres Kindes.
Wird eine Beeinträchtigung festgestellt, wird Ihnen bei der Eröffnung des Gutachtens die Möglichkeit gegeben Ihren Wunsch auf eine integrative Beschulung an einer Schwerpunktschule zu äußern.
Dieser Wunsch wird in das Gutachten aufgenommen und gilt auch als Antrag Ihr Kinde dementsprechend zu beschulen.

Das Gutachten mit dem Antrag geht an die Schulaufsicht (ADD), welche dann Ihr Kind in aller Regel Ihrem Wunsch entsprechend der Brüder- Grimm- Schule zuweist.

Tipp: Wohnen Sie in einem anderen Schulbezirk, ist die Kreisverwaltung in Ingelheim für die Schülerbeförderung zuständig und übernimmt auch die Kosten. Ist Ihr Kind aufgrund seiner Beeinträchtigung nicht in der Lage mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule zu fahren, müssen Sie einen gesonderten Antrag auf Transport im Rahmen der Eingliederungshilfe bei der Kreisverwaltung stellen.

Gerne steht Ihnen die Schulleitung der Brüder- Grimm- Schule bei weiteren Fragen zur Verfügung. Außerdem besteht auch die Möglichkeit sich unsere Schule am Tag der offenen Tür (meist im November) anzuschauen oder einen Beratungs- und Hospitationstermin zu vereinbaren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.