Schultage

Seit dem Schuljahr 2004/2005 setzen wir mit großem Erfolg in enger Kooperation mit den Kindertagesstätten unser Konzept der Schultage um.

Rahmenbedingungen der Schultage

  • Künftige Schulanfänger (auch beeinträchtigte Kinder außerhalb des Schulbezirks, oder Kinder, die keine Einrichtung besuchen) kommen an 2 Tagen für je 3 Stunden in die Schule
  • Die Schulanfänger sind in Gruppen von ca. 10- 12 Kindern eingeteilt, nach Möglichkeit jeweils aus zwei Einrichtungen.
  • Betreut werden die Kinder von einer Lehrerin und einer Erzieherin (letztere aus einer Einrichtung ohne Bezug zu den Kindern der Gruppe).
  • Gemeinsam führen Erzieherin und Lehrerin durch den Vormittag, treffen Absprachen und arbeiten Hand in Hand zusammen.
  • Spielerisch eingebettet in die Rahmenhandlung einer Geschichte aus einem Bilderbuch, werden den Kindern verschiedene Angebote gemacht, die unterschiedliche Wahrnehmungsbereiche abdecken und den Kindern eine Vielzahl an Anregungen bieten.
  • Der im Alltag sehr wichtige soziale Aspekt steht mit im Vordergrund.

 Vorteile der Schultage

  • Kinder lernen Schule und Unterricht kennen, daraus resultieren Angstabbau, Selbstbewusstsein und Sicherheit.
  • Lehrkräfte und Erzieherinnen erhalten wichtige Hinweise für ihre eigene Arbeit (welche Bereiche müssen weiter unterstützt werden – an welchen Voraussetzungen ist anzusetzen).
  • Den Kindern können von Anfang an im richtigen Maße gefördert und gefordert werden.
  • Eltern können adäquat auch von Seiten der Schule beraten werden, insbesondere bei Unsicherheiten hinsichtlich der Schulfähigkeit.

Bei den Schultagen handelt sich in keinem Fall um einen Test oder eine vorschnelle Einstufung Ihres Kindes.
Unser Anspruch ist es, wie oben beschrieben, Sicherheit zu geben und Ihnen adäquate Beratung zu bieten von Seiten der Kindergärten und der Schule.
Wenn die Schule frühzeitig einschätzen kann in welchen Bereichen Kinder gefördert und gefordert werden sollten, kann sie auch von Anfang an an den Voraussetzungen der Kinder ansetzen und eventuelle Hilfen bereitstellen.

Angewiesen sind wir dabei auch auf Ihre Mithilfe zu Hause und auf Ihre Erlaubnis uns innerhalb der Einrichtungen über wichtige Fragen zur Schulfähigkeit Ihres Kindes auszutauschen.
Helfen Sie mit, gemeinsam den Schuleintritt Ihres Kindes harmonisch zu gestalten und ihn als spannenden und fröhlichen Lebensabschnitt im Leben von Ihnen und Ihren Kindern in Erinnerung zu behalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.